Wahlen

Bürgermeisterwahlen

  • Musterstimmzettel für die Wahl der/des hauptamtlichen Bürgermeisterin/-s am 25.02.2018

    Musterstimmzettel für die Wahl der/des hauptamtlichen Bürgermeisterin/-s am 25.02.2018

    Der Stimmzettel wird durch den Wahlleiter erstellt und nach den Regeln der § 63 Brandenburgisches Kommunalwahlgesetz (BbgKWahlG) i.V.m §§ 39 und 33 BbgKWahlG sowie § 41 Brandenburgische Kommunalwahlverordnung (BbgKWahlV) sortiert.

    Die Reihenfolge auf dem Stimmzettel richtet sich nach der Stimmenzahl, die die Parteien u.a. oder auch Einzelbewerber bei der letzten Wahl zur Vertretung des Wahlgebietes erreicht haben. Im Übrigen ist die Reihenfolge alphabetisch.

  • Öffentliche Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge BM - Wahl

    Öffentliche Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge BM - Wahl

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    hier ist die Öffentliche Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge zur Wahl der/des hauptamtlichen Bürgermeisterin/-s zu finden.

  • Wahl der/des hauptamtlichen Bürgermeisterin/-s der Gemeinde Wustermark am 25.02.2018

    Wahl der/des hauptamtlichen Bürgermeisterin/-s der Gemeinde Wustermark am 25.02.2018

    Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
    sehr geehrte interessierte Leser,

    am 25. Februar 2018 findet entsprechend der Anordnung der Aufsichtsbehörde die Wahl der/des Bürgermeisterin/-s statt. Insofern eine Stichwahl erforderlich wird, so ist diese für den 11. März 2018 terminiert. Gewählt wird nach den Regelungen des Brandenburgischen Kommunalwahlgesetzes und der Brandenburgischen Kommunalwahlverordnung.

    Die Gemeinde Wustermark bildet einen Wahlkreis.

    Ihr Ansprechpartner bei der Gemeinde Wustermark

    Herr Meik Fabian
    m.fabian(at)wustermark.de
    Tel.: 033234/73-226
    Fax: 033234/73-250

    Wichtige vorbereitende Termine:
    Nach öffentlicher Bekanntmachung des Gemeindewahlleiters vom 26.10.2017 in der Fassung der Korrektur vom 30.10.2017 können Unterstützungsunterschriften bis zum 20.12.2017 geleistet werden und die Wahlvorschläge werden bis zum 21.12.2017 um 12:00 Uhr eingereicht. In seiner Sitzung am 27.12.2017 entscheidet der Wahlausschuss der Gemeinde über die Zulassung der Wahlvorschläge.

    Weiterführende Informationen:

    • Eintragung in das Wählerverzeichnis (Stichtag)

    Alle Wahlberechtigten, die am 21. Januar 2018 in Wustermark gemeldet sind, werden von Amts wegen in das Wählerverzeichnis eingetragen und erhalten bis spätestens zum 04. Februar 2018 eine Wahlbenachrichtigung.

    • Barrierefreiheit der Wahl

    Dies bezieht sich nicht nur auf einen behindertengerechten Zugang zu einem Wahllokal sondern auch auf die Stimmabgabe. Demnach sollen Hindernisse auch für sehbehinderte Menschen abgebaut werden. Hier ist die Gemeinde bemüht auch entsprechende Erleichterungen für Blinde zu beschaffen.

    • Wahlberechtigung bei Wohnungslosen

    Wahlberechtigte, die sich im Wahlgebiet gewöhnlich aufhalten ohne eine Wohnung innezuhaben (Wohnungslose), müssen die Eintragung ins Wählerverzeichnis beantragen, wenn sie an der Wahl teilnehmen wollen.

    • Umzüge oder Zuzüge

    Wahlberechtigte, die im Zeitraum vom 21. Januar 2018 bis 24. Februar 2018 nach Wustermark ziehen, werden von Amtswegen in das Wählerverzeichnis der Gemeinde Wustermark eingetragen. Ebenso Wahlberechtigte, die in diesem Zeitraum nach Wustermark ihre Hauptwohnung verlegen oder in Wustermark eine weitere Wohnung beziehen, die ihre Hauptwohnung wird.

    Umzüge innerhalb der Gemeinde Wustermark haben keinen Einfluss auf Ihre Wahlberechtigung. Auch eine Änderung der Wählerverzeichnisse erfolgt hierbei nicht.

    Verzieht ein Wahlberechtigter außerhalb der Gemeinde, und meldet sich somit melderechtlich ab, so wird dieser von Amtswegen aus dem Wählerverzeichnis gestrichen.

    • Wahlscheine und Briefwahlunterlagen

    (BITTE NOCH KEINE ANTRÄGE STELLEN)

    Wahlberechtigte, die am Wahltag verhindert sind, den Wahlraum aufzusuchen, können einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen. Der Wahlscheinantrag kann bis zum 23. Februar 2018 bis 18.00 Uhr mündlich (jedoch nicht telefonisch), schriftlich oder elektronisch beantragt werden.

    Dabei sind folgende Angaben zu machen:

     

    1. Name
    2. Vornamen
    3. Geburtsdatum
    4. Anschrift

    Auch die Zusendung der Wahlunterlagen an eine, von Ihrer Wohn-/ Meldeanschrift abweichende Anschrift ist möglich. Nur in speziellen Ausnahmefällen ist die Erteilung eines Wahlscheines nach 18:00 Uhr des 23. Februars 2018, auch bis zum Wahltag 15:00 Uhr, möglich.

    Besonderes zur Briefwahl:
    Alle Wahlberechtigten, die zu der Hauptwahl am 25. Februar 2018 Briefwahl beantragen erhalten von Amtswegen auch Briefwahlunterlagen für die Stichwahl, es sei denn der Antrag auf Briefwahl weist aus, dass zur Stichwahl im Wahllokal gewählt werden soll.

    Zudem erhalten Wahlberechtigte die erst am Tag der Stichwahl, jedoch nicht am Tag der Hauptwahl, wahlberechtigt sind von Amtswegen die Briefwahlunterlagen zugesandt.

    Die Briefwahlunterlagen selbst sind farbig. Es wird ein WEISSER Stimmzettel, ein GELBER Stimmzettelumschlag und ein GRÜNER Wahlbriefumschlag ausgegeben.

    • Stimmzettel

    Der Stimmzettel unterliegt bei der Sortierung, der auf ihm abgedruckten Wahlvorschlägen, entsprechenden Anforderungen. (§ 41 Abs. 3 BbgKWahlG) Demnach erhalten die ersten Wahlvorschlagsnummern die Wahlvorschläge der in § 39 Abs. 3 erster Teilsatz des BbgKWahlG bezeichneten Wahlvorschlagsträger (Parteien, politischen Vereinigungen, Wählergruppen und Einzelbewerber bei der letzten Wahl der Gemeindevertretung). Es schließen sich alle anderen Wahlvorschläge in alphabetischer Reihenfolge an. Nach der öffentlichen Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge wird der Musterstimmzettel hier zu finden sein.

    Links:

    Internetangebot des Landeswahlleiters (http://www.wahlen.brandenburg.de/cms/detail.php/lbm1.c.312463.de

  • Öffentliche Bekanntmachung Wahl Bürgermeister/-in

    Öffentliche Bekanntmachung Wahl Bürgermeister/-in

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    in der angehängten Datei informiert der Gemeindewahlleiter über die Wahl des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin.

     

     

  • Sitzung des Wahlausschusses der Gemeinde Wustermark für die Wahl der/des hauptamtlichen Bürgermeisterin/-s

    Sitzung des Wahlausschusses der Gemeinde Wustermark für die Wahl der/des hauptamtlichen Bürgermeisterin/-s

    In der angehängten PDF finden Sie die öffentliche Bekanntmachung über die Sitzung des Wahlausschusses für die Wahl der/des Bürgermeisterin/-s am 25.02.2018.

  • Zusammensetzung des Wahlausschusses

    Zusammensetzung des Wahlausschusses

    In der angehängten PDF finden Sie Öffentliche Bekanntmachung über die Zusammensetzung des Wahlausschusses.

Kontakt / Anfahrt

Gemeinde Wustermark
Hoppenrader Allee 1
14641 Wustermark
Telefonzentrale:     (033234) 73-0
Telefax:     (033234) 73-250
Mail: info(at)wustermark.de
Anfahrt

Öffnungszeiten Bürgeramt

Montag 08:00 - 12:00
Dienstag 08:00 - 12:00 13:00 - 18:00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08:00 - 12:00 13:00 - 16:00
Freitag 08:00 - 12:00

Öffnungszeiten Rathaus

Montag geschlossen
Dienstag 08:00 - 12:00 13:00 - 18:00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08:00 - 12:00 13:00 - 16:00
Freitag geschlossen