Öffentliche Auslegung des Entwurfes zum Radverkehrskonzept vom 07.06.2021 bis einschließlich 14.07.2021

|   Meldungen

Im dritten Modul des Wustermarker Verkehrsentwicklungsplanes werden die gegenwärtigen Ausgangsbedingungen für den Radverkehr systematisch analysiert und hierauf aufbauend Handlungsleitlinien sowie Maßnahmen zur Stärkung dieses Verkehrsträgers innerhalb des Gemeindegebietes entwickelt. Das Konzept schlägt ein Zielnetz vor, definiert Ausbaustandards, entwickelt konkrete Gestaltungsvorschläge für Schwerpunkträume und gibt Hinweise zu servicebezogenen Infrastrukturen, etwa in Form von Abstellanlagen.

Vom 01. Juni bis 31. August 2020 war es möglich, sich über ein Onlinebeteiligungsformat in die Konzepterarbeitung einzubringen. Hierbei gelangten mehrere Themen in den Fokus. Beispielsweise ging es darum, welche Hauptwegeverbindungen innerhalb der Gemeinde zu Schulen, Arbeitsstätten, Freizeiteinrichtungen und näher gelegenen Einkaufs- und Ortszentren aufgewertet werden sollen. Ein weiterer Schwerpunkt zielte auf die Verknüpfung Wustermarks mit seinen Nachbarkommunen. Dabei waren nicht nur unmittelbare Nachbarortsverbindungen – wie etwa in Richtung Brieselang, Nauen oder Dallgow-Döberitz – sondern auch großräumige Relationen nach Potsdam oder Berlin Bestandteil der Betrachtung. Anregungen zu Abstellanlagen, Verleihsystemen, Reparaturmöglichkeiten oder E-Bike-Ladestationen ließen sich ebenso abgeben. Die Teilnehmenden konnten der Gemeindeverwaltung so mitteilen, welche Serviceeinrichtungen an welchen Standorten entstehen sollen.

Mittlerweile sind die Ergebnisse der ersten Beteiligungsphase in den Konzeptentwurf eingeflossen. Die fertiggestellten Unterlagen liegen vom 07. Juni 2021 bis einschließlich 14. Juli 2021 im Rathaus (Zimmer 225), Hoppenrader Allee 1 in 14641 Wustermark (OT Wustermark) während der Dienststunden.

Montag            8.00-15.00 Uhr

Dienstag          8.00-12.00 Uhr und 13.00-18.00 Uhr    

Mittwoch          8.00-15.00 Uhr 

Donnerstag      8.00-12.00 Uhr und 13.00-16.00 Uhr     

Freitag             8.00-12.00 Uhr 

und nach telefonischer Vereinbarung unter 033234 / 73-243 (Herr Rehn) öffentlich aus. Im Internet sind die Dokumente unter dem folgenden Link einsehbar: https://www.wustermark.de/aktuelles/oeffentliche-auslegungen/

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zum Entwurf schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift oder unter der E-Mailadresse m.rehn(at)wustermark.devorgebracht werden. Postanschrift der Gemeinde Wustermark ist Hoppenrader Allee 1 in 14641 Wustermark.

Nach Ablauf der Öffentlichkeitsbeteiligung soll das Wustermarker Radverkehrskonzept mittels Selbstbindungsbeschluss von der Gemeindevertretung verabschiedet werden. Der Gemeinde Wustermark stünde somit fortan eine Leitlinie für Investitionen in die kommunale Radverkehrsinfrastruktur zur Verfügung.

Zurück

Kontakt / Anfahrt

Gemeinde Wustermark
Hoppenrader Allee 1
14641 Wustermark
Telefonzentrale:     (033234) 73-0
Telefax:     (033234) 73-250
Mail: info(at)wustermark.de
Anfahrt

Öffnungszeiten Bürgeramt

Montag 08:00 - 12:00
Dienstag 08:00 - 12:00 13:00 - 18:00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08:00 - 12:00 13:00 - 16:00
Freitag 08:00 - 12:00

Öffnungszeiten Rathaus

Montag geschlossen
Dienstag 08:00 - 12:00 13:00 - 18:00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08:00 - 12:00 13:00 - 16:00
Freitag geschlossen