Unsere Bäume brauchen Wasser!

|   Meldungen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

leider gab es auch in 2022 in den letzten Monaten wieder viel zu wenig Regen für unsere Bäume. Gerade die jungen und mittelalten Bäume geraten dadurch unter erheblichen Trockenstress und können aktuell jeden Tropfen Wasser gebrauchen! Die beauftragten Firmen und der kommunale Bauhof kommen in solchen langen Trockenperioden mit dem Wässern nicht mehr hinterher! Die Gemeindeverwaltung ruft deshalb dazu auf, nicht nur auf dem eigenen Grundstück zu wässern, sondern möglichst auch den Straßenbäumen mit zusätzlichen Wassergaben zu helfen. Dabei bitte folgende Punkte beachten:

  1. Frühmorgens oder spätabends wässern. Das entspricht dann auch der Allgemeinverfügung des Landkreises Havelland vom 17.06.2022, die die Bewässerung von Grün- und Freiflächen bis zum 31.07.22 auf den Zeitraum von 20 bis 8 Uhr begrenzt. Im August ändert sich dieser Zeitraum auf 19 bis 9 Uhr und im September dann auf 18 bis 9 Uhr.

  2. Nur bei ganz jungen Bäumen kann direkt am Stamm gewässert werden. Bei älteren Baumpflanzungen und bei mittelalten Bäumen bitte mit Abstand zum Stamm wässern, weil bei diesen Bäumen direkt am Stamm kaum noch feine Wurzeln sitzen, die das Wasser auch aufnehmen können.

  3. Auch in Trockenperioden sind größere Wassergaben mit Pausen von mehreren Tagen dazwischen besser als tägliche kleine Wassergaben.

Die Bäume werden es mit Schatten, Verdunstungskühle, Luftfilterung und einem schönen Gemeindebild zurückzahlen! Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Zurück

Kontakt / Anfahrt

Gemeinde Wustermark
Hoppenrader Allee 1
14641 Wustermark
Telefonzentrale:     (033234) 73-0
Telefax:     (033234) 73-250
Mail: info(at)wustermark.de
Anfahrt

Öffnungszeiten Bürgeramt

Montag 08:00 - 12:00
Dienstag 08:00 - 12:00 13:00 - 18:00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08:00 - 12:00 13:00 - 16:00
Freitag 08:00 - 12:00

Öffnungszeiten Rathaus

Montag geschlossen
Dienstag 08:00 - 12:00 13:00 - 18:00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08:00 - 12:00 13:00 - 16:00
Freitag geschlossen