Informationen der Gemeinde

  • Allgemeine Informationen der Gemeinde (Stand: 11.01.2021)

    Allgemeine Informationen der Gemeinde (Stand: 11.01.2021)

    (18.03.2020 | aktualisiert 11.01.2021)

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    im folgendem Dokument sind allgemeine Informationen der Eindämmungsmaßnahmen für unsere Gemeinde zu finden

    Informationen zu Eindämmungsmaßnahmen - Wustermark

    Flyer RKI - häusliche Quarantäne

    Der Besuch des Rathauses und des Bürgeramtes ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung während der regulären Öffnungszeiten möglich.


    Termine sind telefonisch zu den unten genannten Öffnungszeiten des Teams Bürgeramt oder per Email (info(at)wustermark.de) zu vereinbaren.

     

    Die Mitarbeiter sind vorrangig per Mail zu erreichen. Die jeweiligen Mail-Adressen entnehmen Sie bitte der Homepage.

    Für dringende Anliegen sind die folgenden Fachbereiche/Teams unter den folgenden Gruppenrufnummern zu den angegeben Zeiten für Sie zu erreichen:

    Bitte verwenden Sie vorerst nur die Gruppenrufnummern, damit können wir sicherstellen, dass Ihr Anliegen aufgenommen und evtl. auch sofort gelöst werden kann!

    Team Außendienst/Ordnungsamt (Umsetzung der Anordnungen, Sicherheit und Ordnung)

    • Rufnummer: 033234 / 73- 206
    • Montag- Freitag: 08:00 Uhr- 20:00 Uhr
    • Samstag: 10:00- 18:00 Uhr
    • Sofern Sie den Außendienst nicht erreichen und ein dringender Notfall besteht, wählen Sie bitte den Polizeinotruf 110
        

    Team Bürgeramt (Terminvereinbarungen fürs Bürgeramt, allgemeines Pass- und Meldewesen)

    • Rufnummer: 033234 / 73- 321
    • Montag:       08:00 Uhr- 12:00 Uhr
    • Dienstag:     08:00 Uhr- 12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 18:00 Uhr
    • Donnerstag: 08:00 Uhr- 12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 16:00 Uhr
    • Freitag:        08:00 Uhr- 12:00 Uhr

    Team Kita (alle Fragen und Probleme zu den Themen: Kita und Hort)

    • Rufnummer: 033234 / 73- 326
    • Dienstag:     08:00 Uhr-12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 18:00 Uhr
    • Donnerstag: 08:00 Uhr- 12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 16:00 Uhr
       

    Team Bürgermeister (Kontakt zum Bürgermeister, Vorzimmer des Bürgermeisters und Sitzungsdienst)

    • Rufnummer: 033234 / 73- 328
    • Dienstag:     08:00 Uhr-12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 18:00 Uhr
    • Donnerstag: 08:00 Uhr- 12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 16:00 Uhr
       

    Fachbereich II (Standortförderung und Infrastruktur)

    • Rufnummer: 033234 / 73- 322
    • Dienstag:      08:00 Uhr- 12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 18:00 Uhr
    • Donnerstag:  08:00 Uhr-12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 16:00 Uhr
       

    Fachbereich III (Bauen und Wohnumfeld)

    • Rufnummer: 033234 / 73- 323
    • Dienstag:     08:00 Uhr- 12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 18:00 Uhr
    • Donnerstag:  08:00 Uhr-12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 16:00 Uhr
       

    Fachbereich IV (Kämmerei und Finanzwesen)

    • Rufnummer: 033234 / 73- 324
    • Dienstag: 08:00 Uhr- 12:00 Uhr und 13:00 Uhr- 18:00 Uhr
    • Donnerstag:  08:00 Uhr-12:00 Uhr
  • Information zum kommunalen Testzentrum (Stand: 28.03.2021)

    Information zum kommunalen Testzentrum (Stand: 28.03.2021)

    (Stand: 06.03.2021 | aktualisiert 28.03.2021)

    Allgemeine Bürgerinformation zum kommunalen Testzentrum
    Wustermark

     

     

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    ab dem 29.03.2021 ist unser Testzentrum im Karls Erlebnis-Dorf (Döberitzer Heide 1, 14641 Wustermark) für Sie geöffnet.

    Die Teststelle ist im Tobeland unmittelbar neben dem Haupteingang von Karls Erlebnis-Dorf eingerichtet und Montag – Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

     

    Bei uns können Sie sich - wenn Sie frei von Corona-Symptomen sind - kostenfrei einem Schnelltest zum Nachweis auf das Vorliegen einer SARS-Covid-2 Infektion unterziehen.

     

    Bitte bringen Sie nach Möglichkeit das bereits ausgefüllte Formular "Testbescheinigung" sowie das ausgefüllte Formular „Einverständniserklärung und Datenschutz“ mit.

    Selbstverständlich können die Formulare auch vor Ort ausgefüllt werden.

     

    Einen Termin oder eine Voranmeldung benötigen Sie nicht.

    Ein gültiger Personalausweis ist jedoch vorzulegen.

    Unbegleitete Minderjährige (unter 18) müssen zudem eine Einverständniserklärung ihrer Eltern und das von den Eltern unterzeichnete Formular „Einverständniserklärung und Datenschutz“ vorlegen.

     

    Das Betreten des Testzentrums ist nur mit einer medizinischen Mund- und Nasenbedeckung zulässig.

     

    Vom Abstrich bis zum Ergebnis dauert es ca. 20 min. Bitte rechnen Sie bei Ihrem Besuch mit Wartezeiten und halten Sie Abstand von anderen Wartenden. Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

    Im Testzentrum wird ein sogenannter nasopharyngealer Test durchgeführt.

    Dazu nimmt man mit einem feinen Watteträger eine Probe aus der Nase. Hier führt man den Watteträger weit ein bis zum Erreichen der Rachenwand. Dabei kommt es öfter zu Niesreiz und Tränenfluss.

    Die Untersuchung ist nicht gefährlich und die Tester sind geschult.

    Anschließend wird der Watteträger in eine Lösung gegeben und nach Herauslösen des Materials, diese Lösung auf einen Testcontainer getropft.

     

    Es dauert nun ca. 15 Minuten, bis der Test abgelesen werden kann. Halten Sie sich solange im Wartebereich auf.

    Über das Testergebnis erhalten Sie eine Bescheinigung.

     

    Sollte Ihr Ergebnis positiv sein, müssen Sie sich sofort in vorsorgliche Quarantäne begeben und bei Ihrem Hausarzt eine PCR veranlassen.

    Wir bieten Ihnen hier derzeit noch keine Bestätigungsdiagnostik mittels PCR an.

    Ihr Team vom Testzentrum

     

     

  • Information Kindertagesbetreung (Stand: 21.01.2021)

    Information Kindertagesbetreung (Stand: 21.01.2021)

    (11.01.2021 | aktualisiert 09.04.2021)

    Liebe Eltern,
    liebe Sorgeberechtigten,

    die Kinderbetreuung in Krippe und Kindergarten findet bis auf Weiteres im Regelbetrieb statt. Wir bitten Sie jedoch herzlichst, Ihre Kinder nach Möglichkeit zuhause zu betreuen.

    Seit dem 04.01.2021 ist die Hortbetreuung für Grundschulkinder untersagt.
    Für Kinder der 1. bis 4. Jahrgangsstufe organisiert der Hort eine Notfallbetreuung im Rahmen der Kindertagesbetreuung. Zur Inanspruchnahme der Notfallbetreuung müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

    • das Kind ist Schüler/in der 1. bis 4. Klassenstufe
    • beide Elternteile oder der alleinsorgeberechtigte Elternteil sind in einem systemrelevanten Beruf tätig und
    • eine häusliche oder sonstige individuelle bzw. private Betreuung kann nicht organisiert werden

     Ein Anspruch auf Notfallbetreuung besteht grundsätzlich, wenn ein Personensorgeberechtigter im stationären oder ambulanten medizinischen oder pflegerischen Bereich tätig ist. Dieser Anspruch besteht auch für Kinder der 5. und 6. Klassenstufe.

    Ist ein Elternteil zu Hause oder befindet sich in Heimarbeit/Homeoffice entfällt der Anspruch grundsätzlich.

    Angaben zu den systemrelevanten Berufen können Sie dem Antragsformular entnehmen.
    Ergänzend dazu zählt ab sofort auch die Steuerrechtspflege und das Bestattungswesen zu den systemrelevanten Berufen.

    Ab dem 18.01.2021 erhalten auch die Kinder von alleinerziehenden Eltern einen Anspruch auf Notfallbetreuung. Dieser Anspruch besteht, wenn das Kind in der 1. bis 4. Klassenstufe ist und eine häusliche oder sonstige individuelle bzw. private Betreuung nicht organisiert werden kann.

    Seit dem 22.02.2021 wurde der Wechselunterricht an den Grundschulen aufgenommen.

    An Tagen an denen das Kind, aufgrund des Wechselunterrichts die Schule besucht, besteht ein Anspruch auf Betreuung im Hort.
    An Tagen an denen kein Unterricht in der Schule stattfindet, gelten weiterhin die Regeln der Notfallbetreuung.

    Während des Wechselunterrichts haben Sie tageweise die Möglichkeit die Hortbetreuung in Anspruch zu nehmen.

    Nach Rechtsauffassung der "Zweiten Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport über die Gewährung von Zuwendungen zum Ausgleich von entgangenen Elternbeiträgen in der Kindertagesbetreuung in Folge der prioritär umzusetzenden Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg" (2. RL Kita-Elternbeitrag Corona 2021) vom 28. Januar 2021 werden keine vollen Beiträge erstattet, auch wenn Horteinrichtungen teilweise geöffnet sind und Kinder gar nicht betreut wurden. Das MBJS begründet diese Entscheidung folgendermaßen: die sozialen Kontakte der Kinder in Horteinrichtungen an Tagen des Wechselunterrichts sind ausdrücklich erwünscht.

    Die Anträge zur Notfallbetreuung finden Sie nachstehend.

  • Information zur Notfallbetreung in der Schule/Hort(Stand: 11.01.2021)

    Information zur Notfallbetreung in der Schule/Hort(Stand: 11.01.2021)

    (28.12.2020 | aktualisiert 11.01.2021)

     

     

    Der Antrag und der/die Arbeitgeberbescheinigungen sind in der Gemeindeverwaltung abzugeben!

     

     

  • Information zum Besuch einer Kita in Wustermark (Stand: 11.01.2021)

    Information zum Besuch einer Kita in Wustermark (Stand: 11.01.2021)

  • Jugendklub/-treff Wustermark/Elstal geschlossen bis auf Weiteres (Stand: 16.12.2020)

    Jugendklub/-treff Wustermark/Elstal geschlossen bis auf Weiteres (Stand: 16.12.2020)

    (16.12.2020)

    Der Jugendklub in Wustermark sowie der Jugendtreff in Elstal sind bis auf Weiteres pandemiebedingt geschlossen.

    Kinder und Jugendliche können sich bei Bedarf bei uns melden:

    Humanistischer Freidenkerbund:

     

    Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V.
    Dr. V. Mueller Vorsitzender

  • Schließung der Bibliothek ab dem 02.11.2020 (Stand: 16.12.2020)

    Schließung der Bibliothek ab dem 02.11.2020 (Stand: 16.12.2020)

    (16.12.2020)

    Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

    zur Eindämmung der Corona-Epidemie wird die Bibliothek der Gemeinde für den Publikumsverkehr vom 02.11.2020 bis auf Weiteres geschlossen. Eine Wiedereröffnung wird kurzfristig bekannt gegeben.

  • Nutzung der Bürgerbegegnungsstätten (Stand: 16.12.2020)

    Nutzung der Bürgerbegegnungsstätten (Stand: 16.12.2020)

    (28.05.2020 | aktualisiert 16.12.2020)

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    das Betreten der Bürgerbegegnungsstätten ist aufgrund der aktuellen Eindämmungsverordnung vom 15.12.2020 bis auf Weiteres untersagt.

    Sollte der Zugang zu den Räumlichkeiten dringend notwendig sein, bitten wir Sie, sich mit der Gemeindeverwaltung wie folgt in Verbindung zu setzen:

    Tel.-Nr.:           033234/73-0
    E-Mail:             mailto:info(at)wustermark.de

     

  • Spielplätze (Stand: 16.12.2020)

    Spielplätze (Stand: 16.12.2020)

    (16.12.2020)

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    die gemeindeeigenen Spielplätze sind seit dem 09.05.2020 wieder geöffnet. Folgende Punkte sind bei der Benutzung gemäß aktueller Eindämmungsverordnung vom 15.12.2020 zu beachten:

    • Kinder bis 14 Jahre
    • in Begleitung einer aufsichtsbefugten Person
    • Einhaltung des Abstandsgebotes und der Hygieneregeln sind durch die Aufsichtsperson sicherzustellen


    Diese Regeln gelten auch für nicht der Gemeinde gehörende aber öffentlich zugängliche Spielplätze. Die grundsätzlichen Regeln für die Benutzung von Spiel- und Bolzplätzen im Gemeindegebiet finden Sie in unserer Ordnungsbehördlichen Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf den Straßen und in den Anlagen der Gemeinde Wustermark (§8 OrdbVO SO).

Hilfreiche Telefonnummern, Internetadressen und Ansprechpartner

  • LandkreisHavelland

    LandkreisHavelland

    • www.havelland.de
    • 03385/ 551- 7119 (Mo – Fr von 09.00 bis 18.00 Uhr) - medizinische Fragen
    • 03385/ 551- 1906 (Mo – Fr von 09.00 bis 18.00 Uhr) -  allgemeine Fragen
    • 03385/ 551- 4662 & 03385/ 551- 4664 (Mo – Fr von 09.00 bis 18.00 Uhr) - Gewerbe
  • Zentrale Hotline für Fragen zum Corona Virus (über Brandenburger Landesregierung)

    Zentrale Hotline für Fragen zum Corona Virus (über Brandenburger Landesregierung)

  • Bürgertelefon vom Bundesgesundheitsministerium

    Bürgertelefon vom Bundesgesundheitsministerium

  • SORGENTELEFON für Kinder und Jugendliche

    SORGENTELEFON für Kinder und Jugendliche

    • Initiative des Jugendhilfeteams Wustermark des Humanistischen Freidenkerbundes Havelland e.V.
    • 033234-89248 (Montag - Freitag: 13.00Uhr - 17.00 Uhr)
    • E-Mail: freidenker-jcwustermark(at)web.de

     

     

  • für Gehörlose und Hörgeschädigte

    für Gehörlose und Hörgeschädigte

  • kassenärztlichen Notdienst

    kassenärztlichen Notdienst

  • Bundesweites Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“

    Bundesweites Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“

  • Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V., Selbsthilfe Demenz

    Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V., Selbsthilfe Demenz

    • www.alzheimer-brandenburg.de
    • 0331/ 273 466 111 (Montag, Mittwoch und Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15.00 – 18.00 Uhr)
  • Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD)

    Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD)

  • Silbernetz (Hilfs- und Kontaktangebot für ältere Menschen)

    Silbernetz (Hilfs- und Kontaktangebot für ältere Menschen)

  • Pfarrsprengel Wustermark

    Pfarrsprengel Wustermark

Informationen vom Landkreis / Land Brandenburg

  • Verordnung über den Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2/COVID-19 (Stand:30.03.2021)

    Verordnung über den Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2/COVID-19 (Stand:30.03.2021)

    (23.03.2020 | aktualisiert 30.03.2021)

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    bitte beachten Sie die 7. Eindämmungsverordnung zum Umgang des Coronavirus des Landes Brandenburg vom 19.03.2021 und deren Anlage

  • Öffentliche Bekanntmachung des Landkreises Havelland - Inzidenz über 100 (Stand: 28 03.2021)

    Öffentliche Bekanntmachung des Landkreises Havelland - Inzidenz über 100 (Stand: 28 03.2021)

    (30.11.2020  | aktualisiert 28.03.2021)

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    bitte beachten Sie die öffentliche Bekanntmachung des Landkreises Havelland vom 26.03.2021.

    Link zur Bekanntmachung




SARS-CoV-2 Testzentren